Vorankündigung // 20. November

Lehrer VA
Die Pädagogische Arbeitsstelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen bietet am 20. November 2019 eine Fortbildung für Lehrkräfte aus Berlin und Brandenburg an.

Lehrerfortbildung

Auflösung des „Ostblocks“ und Ende des Kalten Krieges - Zeitzeugen und weitere Quellen in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Mittwoch , 20.11.2019, 9.30 bis 14.30 Uhr

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Genslerstr. 66, 13055 Berlin

Anlässlich der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren bietet das Lehrerteam der Gedenkstätte eine Fortbildung für Berliner und Brandenburger Lehrkräfte an. Die Fortbildung beginnt mit einer Zeitzeugenführung durch die ehemalige Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR. Anschließend konzentriert sich die Fortbildung auf die gemeinsame Er- und Überarbeitung von Archivmaterial für ein binnendifferenziertes Stationenlernen. Darüber hinaus werden aktuelle didaktisch-methodische Ansätze aus unseren Projekttagen vorgestellt.

Die Fortbildung berücksichtigt den Bezug sowohl zu den aktuellen Prüfungsschwerpunkten im Fach Geschichte als auch zu den Rahmenlehrplänen der Fächer Geschichte, Politische Bildung und Sozialkunde in den unterschiedlichen Schulformen.

 

Die Teilnahme an der Fortbildung ist für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II konzipiert und kostenfrei.

Anmeldung bis zum 30.10.2019

 

Kontakt

Jens Hasselmeier, Ute Kietzmann, Dominik Ortner

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Pädagogische Arbeitsstelle
Genslerstraße 66
13055 Berlin

Tel.: (030)986082-429/426
pdg.arbeitsstelle@stiftung-hsh.de

Wenn Sie darüber hinaus Interesse an unseren weiteren pädagogischen Angeboten haben (Projekttage, Zeitzeugenseminare, Unterrichtsmaterial, Lehrerfortbildungen nach thematischer Absprache), kontaktieren Sie uns gerne!