Vorankündigung

Biermann HP2
Am Sonntag, den 7. Juli präsentiert sich die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen an einem Tag der offenen Tür. Das Highlight wird ein Open-Air-Konzert von Wolf Biermann sein.

Konzert Wolf Biermann und Tag der offenen Tür

Am 07. Juli 2019, 10.00 bis 17.00 Uhr

Konzert 14.00 bis 15.00 Uhr

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstraße 66, 13055 Berlin

Der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann tritt erstmals live in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen auf. Nach seinem Konzert diskutiert er mit Marianne Birthler, der ehemaligen Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, über seine Erfahrungen in der DDR. Das einstündige Open-Air-Konzert ist Höhepunkt des Tags der offenen Tür im früheren zentralen Stasi-Gefängnis. Musikfans, Geschichtsinteressierte und Jugendliche sind eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen einer Gedenkstätte zu werfen.

Den ganzen Tag über präsentiert die Gedenkstätte ihre Arbeit. Es gibt Sonderführungen durch das Zeitzeugenarchiv, die Ausstellungen und das Haftkrankenhaus. Die Gäste können zwei originale Gefangenentransporter der Stasi besichtigen. Der Künstler und ehemalige politische Häftling Gino Kuhn bietet Workshops für Jugendliche an, die sich künstlerisch mit dem Thema politische Haft auseinandersetzen wollen. Interviews mit Zeitzeugen verdeutlichen das Ausmaß und die Auswirkungen der Stasi-Haft. 

Der Eintritt ist frei.

Das Konzert findet in Kooperation mit der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer statt.

Programm

  • Führungen durch das Zeitzeugenarchiv: 11.00 Uhr und 13.00 Uhr
  • Zeitzeugengespräche auf der Bühne: 11.00 Uhr und 12.00 Uhr
  • Sonderführungen durch das Haftkrankenhaus: 11.30 Uhr und 12.30 Uhr
  • Konzert von Wolf Biermann und Gespräch mit Marianne Birthler: 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr

 

  • Ausstellung der Gefangenentransporter Barkas 1000 und W50
  • Outdoor-Ausstellung "Jung sein in der DDR"
  • Sonderführungen durch die die Sonderausstellung "Stasi in Berlin"
  • Workshop mit dem Künstler und Zeitzeugen Gino Kuhn
  • "Ask me anything" mit Zeitzeugen
  • Fotorallye auf dem Gedenkstättengelände

Änderungen des Programms sind vorbehalten und werden hier veröffentlicht.

Kontakt:

André Kockisch, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Telefon: 030 / 98 60 82-413
E-Mail: veranstaltungen@stiftung-hsh.de