4.9.2019 |
Vorankündigung // 7. November

Hohenschonhausen 7056
Die Bundesrepublik feiert dieses Jahr den 30. Jahrestag des Mauerfalls und der Friedlichen Revolution. Der Herbst '89 brachte den politischen Häftlingen im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen endlich die Freiheit, die sie monatelang in Haft herbeigesehnt hatten. Wir erinnern an die Schicksale all jener mit einer ganz speziellen Veranstaltung. Zwei Schauspieler werden während eines Rundgangs durch das Gefängnis lyrische Texte bekannter politischer Häftlinge vortragen. Gern laden wir Sie zu diesem besonderen Angebot ein.

Themenherbst 1989 – 2019
30 Jahre Mauerfall

Gefangenenlyrik – Zellendichtung

Szenische Lesung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Donnerstag, 7. November 2019, 19 Uhr

Aufgrund der Kürze und der sprachlichen Knappheit ist Dichtung eine der produktivsten Ausdrucksformen von Gefangenenliteratur. Seien es Notate auf Toilettenpapier, Packpapier oder Etiketten, seien es in ordentliche Schreibhefte eingebrachte Gedichtzyklen: Entstanden in der Ausnahmesituation des Eingesperrtseins verbinden die Texte Selbstbehauptung mit nach außen gerichtetem Protest und Widerstand. Durch ihre einzigartige Sichtweise besitzen diese Zeugnisse eine zeitlose Sprengkraft.

Der Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes Lichtenberg erinnert mit dieser Veranstaltung an 30 Jahre Mauerfall und Friedliche Revolution. Die Schauspieler Kathleen Gallego Zapata und Christof Düro lesen in den Zellen des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Hohenschönhausen Texte u. a. von Albrecht Haushofer, Dietrich Bonhoeffer, Jürgen Fuchs und Liao Yiwu und nehmen die Besucherinnen und Besucher bei einem Rundgang durch den Gefängnistrakt mit auf eine Reise durch die Vergangenheit.

Im Anschluss lädt die Gedenkstätte zum Gespräch mit den Projektbeteiligten ein.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes Lichtenberg

Projektidee

  • Felix Schiller

Veranstaltungskonzept

  • Kathleen Gallego Zapata, Christof Düro

Akteure

Kathleen Gallego Zapata, geboren in Berlin, ist Film- und Theaterschauspielerin. Christof Düro ist Schauspieler und Regisseur und lebt in Berlin-Lichtenberg.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung bis zum 01.11.2019 gebeten unter:
veranstaltungen@stiftung-hsh.de, Tel. 030 / 98 60 82-413.

Treffpunkt:
18.45 Uhr am Eingang der Gedenkstatte Berlin-Hohenschönhausen

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei. Der Eintritt ist frei.

Dauer: ca. 90 Min, ohne Pause

Lichtenberg Logo imKreis RGB pos