Lehrkräftefortbildung: Opposition und Repression in der DDR

Lehrer VA2

Lehrkräftefortbildung in der Gedenktätte Berlin-Hohenschönhausen:

Opposition und Repression in der DDR - Die Rolle der Staatssicherheit während der Friedlichen Revolution

Mittwoch, 11.03.2020, 9.30 bis 14.30 Uhr

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Genslerstraße 66, 13055 Berlin

Den 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution nimmt die Pädagogische Arbeitsstelle der Gedenkstätte zum Anlass, eine Fortbildung für Berliner und Brandenburger Lehrkräfte anzubieten. Während des fünfstündigen Workshops gehen wir gemeinsam der Frage nach, wie das Ministerium für Staatssicherheit auf die oppositionellen Kräfte und Entwicklungen im Herbst 1989 reagiert hat. Hierbei spielen die letzten Monate und Wochen der Zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen eine zentrale Rolle. Methodisches Ziel ist es, ein binnendifferenziertes Stationenlernen auf der Basis von Archivmaterial und Exponaten zu erarbeiten. Darüber hinaus stellen wir aktuelle didaktisch-methodische Ansätze aus unseren Projekttagen vor. Die Fortbildung berücksichtigt dabei sowohl die aktuellen Prüfungsschwerpunkte im Fach Geschichte als auch die Rahmenlehrpläne der Fächer Geschichte, Politische Bildung, Politikwissenschaft und Sozialkunde in den unterschiedlichen Schulformen.

Die Teilnahme an der Fortbildung ist für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II konzipiert und kostenfrei.

Leitung: Jens Hasselmeier, Ute Kietzmann

Anmeldung: bis zum 04.03.2020

Telefon: 030 / 98 60 82-426 und -429

pdg.arbeitsstelle@stiftung-hsh.de