21.9.2016 | DDR-Kultband „Renft“ spielt im Stasi-Gefängnis

Veranstaltung zum 40. Jahrestag der Ausbürgerung von Wolf Biermann

Am Freitag (23.9., 18 Uhr) wird die DDR-Kultband „Renft“ ein Konzert im Hof des ehemaligen zentralen Stasi-Gefängnisses in Berlin-Hohenschönhausen geben. Anlass ist der 40. Jahrestag der Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann im November 1976. Vor dem Konzert erinnern Zeitzeugen in einer Podiumsdiskussion an die Folgen der Biermann-Ausbürgerung für die DDR. Eine Reihe seiner Unterstützer, darunter zwei Musiker der Gruppe „Renft“, war damals im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen inhaftiert worden. Die Gruppe selbst wurde zu DDR-Zeiten verboten und 1990 wiedergegründet. Die Veranstaltung findet im Freien statt, der Eintritt ist frei.