6.10.2015 | Neue Forschungsergebnisse über Stasi-Gefängnis

Gedenkstätte und Stasi-Unterlagen-Behörde laden zu Veranstaltung ein

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und die Stasi-Unterlagen-Behörde stellen am Donnerstag (8.10., 19.00 Uhr) neue Forschungsergebnisse zur Geschichte des zentralen Stasi-Gefängnisses in Berlin vor. Zwei Dissertationen widmen sich erstmals umfassend der inneren Organisation der Untersuchungshaftanstalt. Die Politikwissenschaftlerin Elisabeth Martin und die Historikerin Julia Spohr haben dafür zahlreiche bislang unbekannte Quellen ausgewertet. In der Veranstaltung diskutieren sie über ihre Forschungsergebnisse mit dem ehemaligen Häftling Gilbert Furian und dem Psychologen Stefan Trobisch-Lütge von der Beratungsstelle für politisch Traumatisierte der SED-Diktatur.