Öffentliche Rundgänge

In der Zeit vom 18. bis 20. August und vom 25. bis 27. August sowie am 6. September werden keine öffentlichen Rundgänge angeboten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Führungen starten wieder!

Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen können wieder geführte Rundgänge durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen angeboten werden. Führungen in deutscher Sprache starten zwischen 10 und 16 Uhr immer zur vollen und halben Stunde. Führungen in englischer Sprache werden täglich um 11.45, 14.15 und 15.45 Uhr angeboten.

Die angepassten Rundgänge umfassen das Außengelände der Gedenkstätte sowie das Kellergefängnis („U-Boot“) und dauern 90 Minuten. Der Gefängnisneubau kann zurzeit leider nicht begangen werden. Die Teilnehmerzahl der Rundgänge ist jeweils auf 14 Personen beschränkt!

Bitte melden Sie sich mit Angabe einer Uhrzeit unter: besucherdienst@stiftung-hsh.de oder telefonisch unter: 030 / 98 60 82 30 an.

Gemäß ​der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten unserer Besucherinnen und Besucher aufzunehmen. Seien Sie dafür bitte rechtzeitig vor Führungsbeginn vor Ort.

Auf dem Gelände besteht die Pflicht einen Nasen-Mund-Schutz zu tragen! Diesen können Sie bei Bedarf für 5 Euro beim Besucherdienst erwerben. Aus hygienischen Gründen können die Schließfächer nicht genutzt werden. Bitte verzichten Sie deshalb auf größeres Gepäck.

Neben den geführten Rundgängen ist auch die Dauerausstellung "Inhaftiert in Hohen-
schönhausen" geöffnet und kann unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln besucht werden. Die Sonderausstellung "Stasi in Berlin" bleibt leider vorerst weiterhin geschlossen.

DAUERAUSSTELLUNG

Ausstellung Detail

Ausstellung kennenlernen

Historischer Ort

Kellergefaengnis Zelle

Gelände erkunden

Hinweis für Gruppen

Derzeit können wir nur eingeschränkt Gruppenführungen anbieten.

Im Juni und Juli finden Führungen nur in Gruppen von maximal 14 Personen statt. Sollte die Gruppe größer sein, wird sie in Kleingruppen geteilt, die im 15 Minuten-Takt starten. So kann der Mindestabstand zwischen den einzelnen Gruppen gewährleistet werden.

Aktuelles

Krebs2

Trauer um Norbert Krebs | eingestellt 17.7.2020

Foto: © Dirk Vogel

Schon auf dem Hof der Gedenkstätte kamen einem oft Essensgerüche aus der Küche der Cafeteria entgegen. Stand man am Tresen, streckte Norbert Krebs manchmal seinen Kopf aus der Küche und sah einen an: mal breit grinsend, mal etwas gehetzt. Norbert war ein besonderer Zeitzeuge in unserer Gedenkstätte, und sein Essen führte viele Kollegen zu einem Plausch zusammen. Wenn Norbert neben dem Kochen Zeit fand, konnte man sich mit ihm „über Gott und die Welt“ unterhalten. Schnell fiel einem auf, dass er sein Herz auf der Zunge trägt, niemandem nach dem Mund redete und seine Meinung offen kundtat. Leider werden wir das nicht mehr erleben können – Norbert Krebs ist im Alter von 63 Jahren am 14. Juli 2020 nach einem plötzlichen Aortenabriss und zweiwöchigem Krankenhausaufenthalt verstorben. Ganzen Beitrag lesen Alle news

Biografien

max fechner bio
Max Fechner Der frühere DDR-Justizminister war innerhalb des Systems politischer Verfolgung nicht nur Opfer, sondern auch Täter. Biografie von Max Fechner

Weitere Biografien

Stasi in Berlin - Überwachung und Repression in Ost und West

Stasi in Berlin Mauerverlauf 3

Sonderausstellung

Bis zum 30. Dezember 2020, geöffnet täglich 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.
Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Sonderausstellung vorerst geschlossen.

Zur Ausstellung

BMBF-Forschungsprojekt

Logo LdV RGB3

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist Teil des interdisziplinären Forschungsverbunds "Landschaften der Verfolgung".

Das Projekt auf Facebook Zum Projekt

Koordinierendes Zeitzeugenbüro

Fuehrung Bradler klein

DDR-Zeitzeugen in den Unterricht einladen

Ausschreibungen

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat die Leitung der Abteilung Bildung und Vermittlung zu besetzen.

Alle offenen Stellen

Anreise

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Genslerstraße 66, 13055 Berlin
Telefon: 030 / 986082-30
Heute geöffnet: 9.00-18.00