16.9.2016 | 400 Besucher im früheren NS-Archiv der Stasi

Heike Villa um 1912
Zum Tag des offenen Denkmals begrüßte die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der Villa Heike mehr als 400 Besucher. Der Historiker Peter Erler führte gemeinsam mit zwei Architekten durch das einst prachtvolle Wohn- und Geschäftshaus in der Freienwalder Str. 17, das die DDR-Machthaber für ihre Zwecke missbrauchten.