Gedenken an die Toten des Speziallagers Nr. 3

2015 11 06 Denkort Kranz

8. November 2017, 15 Uhr

Städtischer Friedhof Hohenschönhausen
Gärtnerstraße, 13055 Berlin

Zwischen Mai 1945 und Oktober 1946 hatte der russische Geheimdienst NKWD das Speziallager Nr. 3 in der Genslerstraße eingerichtet. Von den etwa 20.000 Menschen, die in diesem im Lager interniert waren, starben über 1.000 durch Hunger, Kälte und Krankheit. Ihnen ist der „DenkOrt“ auf dem Friedhof Gärtnerstraße gewidmet. Unzählige Feldsteine stehen hier für die anonymen Toten und erinnern an das Geschehen im Speziallager.

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, das Bezirksamt und die BVV Lichtenberg wollen gemeinsam der Menschen gedenken, die im Speziallager Nr. 3 des NKWD in der Genslerstraße ums Leben kamen.

Programm

15 Uhr: Begrüßung

Michael Grunst, Bezirksbürgermeister Lichtenberg

15.15 Uhr: Reden

  • Helmuth Frauendorfer, stv. Direktor Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
  • Heinz-Joachim Schmidtchen, Zeitzeuge

15.45 Uhr: Kranzniederlegung

16 Uhr: Empfang in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen