3.7.2017 | Keine Gegner des Sozialismus im eigentlichen Sinne

Titel Spohr
Mit dem hier vorzustellenden Buch liegt die erste umfassende Monographie über die Geschichte des Untersuchungsgefängnisses des MfS in Berlin-Hohenschönhausen (UHA I) vor. Die Studie, welche teilweise die Inhalte bereits vorliegender Publikationen zum Thema subsumiert sowie eigene Analyseergebnisse und Aktenfunde präsentiert, basiert im Wesentlichen auf der zwischen 2010 und 2013 am Friedrich-Meinecke-Institut der FU Berlin erarbeiteten Dissertationsschrift der Autorin.

„Keine Gegner des Sozialismus im eigentlichen Sinne“ – Ein diskrepanter Beitrag zur Geschichtsaufarbeitung der MfS-Haftzentrale

Julia Spohr, In Haft bei der Staatssicherheit. Das Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen 1951-1989. Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen 2015, 429

Von Peter Erler

Die wichtigste Quellengrundlage der Ausarbeitung bildet die archivalische Hinterlassenschaft des MfS beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) und hier insbesondere die Sachakten der ehemals in der UHA I tätigen Hauptabteilung IX (HA IX) und der Abteilung XIV (Abt. XIV) sowie diverse an der Juristischen Hochschule Potsdam-Eiche entstandene Diplom- und Dissertationsschriften. Außerdem will die Autorin die Untersuchungsakten von 470 Insassen der UHA I „ausgewertet“ haben. Nach ihrer Berechnung sind das bezogen auf den Zeitraum von 1951 bis 1989 „exemplarisch rund zwölf“ sogenannte AU-Vorgänge pro Jahr (S. 25). Wenn man berücksichtigt, dass jeder Untersuchungsvorgang durchschnittlich mindestens drei bis vier Bände umfasst, würde allein die Sichtung dieses Aktenberges bei einem kontinuierlichen ganzwöchentlichen Archivbesuch ohne Pause nach vorsichtigen Schätzungen weit über ein Jahr in Anspruch nehmen. Des Weiteren gibt die Autorin in ihrem Bericht zur Quellenlage an, „daneben“ auch noch die personenbezogenen „Haftakten der Abteilung XIV herangezogen“ (S. 25) zu haben.

Download der Rezension

Vorschlag zur Zitierweise: „Keine Gegner des Sozialismus im eigentlichen Sinne“ – Ein diskrepanter Beitrag zur Geschichtsaufarbeitung der MfS-Haftzentrale, [Julia Spohr, In Haft bei der Staatssicherheit. Das Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen 1951-1989. Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen 2015, 429], Studien und Analysen, 09/2017