Start | | Aktuell | Kontakt | Besucheranmeldung | Impressum |
   
 
 Gedenkstätte
 Historischer Ort
 Besucherbetreuung
 Schule und Lehrer
 Veranstaltungen
 Ausstellungen
 Publikationen
 Forschung
 Pressebereich
 Weitere Infos

Spendenkonto
Sparkasse Berlin
BLZ 100 500 00
Kto.-Nr. 0190 205 741

Ihre Spende fließt an den Förderverein Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der damit unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank!

Info:
Български
Česky
Dansk
Deutsch
English
Español
Eesti keel
Français
Italiano
Latviski
Lietuvių kalba
Nederlands
Polski
ПоـРусски
Slovenščina
Svenska
Türkçe
 
Aktuell

Offener Brief an Günther Jauch

Im folgenden veröffentlicht die Gedenkstätte einen offenen Brief des bündnisgrünen Europa-Abgeordneten und Bürgerrechtlers Werner Schulz:

Offener Brief an Günther Jauch zur Sendung "Putins Machtspiele = Gibt es jetzt Krieg?"

Sehr geehrter Herr Jauch,
am vergangenen Sonntag haben Sie sehr kurzfristig die Lage in der Ukraine zum Thema Ihrer Sendung gemacht. Ihr Anliegen, bewegende Ereignisse brandaktuell zu diskutieren, ist verständlich. Befremdend jedoch, auf welchem Niveau und vor allem mit welchen „Experten" Sie darüber diskutiert haben.
... mehr

 
Russischer Schriftsteller Granin besucht Stasi-Gefängnis

Granin_2 Der russische Schriftsteller Daniil Granin hat am 28. Januar kurzfristig der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen einen Besuch abgestattet. Granin hatte im Deutschen Bundestag anlässlich der Gedenkstunde zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus eine Rede gehalten. Nach der Begrüßung durch den Direktor der Gedenkstätte, Hubertus Knabe, führt ihn der ehemalige politische Häftling Reinhard Fuhrmann durch das frühere zentrale Stasi-Gefängnis.
... mehr

 

Ausstellung zu Gefangenenmisshandlungen in DDR-Gefängnissen eröffnet

Magdeburg_1 Die Ausstellung "Gewalt hinter Gittern" informiert seit Mittwoch (29.01.) in Magdeburg über die Misshandlung von Häftlingen in DDR-Gefängnissen. Dabei geht es auch um Maßnahmen, mit denen Häftlinge zur Arbeit für ostdeutsche Industriebetriebe gezwungen wurden. Die Ausstellung dokumentiert unter anderem den Fall einer Inhaftierten, die im Frauenzuchthaus Hoheneck in Einzelarrest kam, weil sie die ihr abverlangten Arbeitsnormen nicht erfüllte.
... mehr

 
Forderung nach Verbot von Symbolen des Staats- und Parteiapparates der DDR

hinter GitternZu Jahresbeginn wiederholt Gedenkstätten-Direktor Dr. Hubertus Knabe seine Forderung nach einem Verbot von DDR-Symbolen. In vielen anderen ehemaligen kommunistischen Staaten existieren bereits solche Verfügungen. Aufmärsche von früheren Stasi-Wachregimentern oder uniformierte DDR-Grenzer am Brandenburger Tor und am Checkpoint Charlie sorgten in der Vergangenheit regelmäßig für Unmut.
... mehr

 
News




 
Koordinierendes Zeitzeugenbüro

Zur Zeitzeugenbörse
Recherchieren Sie hier nach Zeitzeugen in Ihrem Bundesland.


Alles Geschichte?
Linksextremismus
in Deutschland heute

Linksextremismus in Deutschland heute

Bitte beachten Sie, dass die Besichtigung des ehemaligen Stasi-Gefängnisses bislang nur im Rahmen einer Führung möglich ist. Wir danken für Ihr Verständnis.