Start | | Aktuell | Kontakt | Besucheranmeldung | Impressum |
   
 
 Gedenkstätte
 Historischer Ort
 Besucherbetreuung
 Schule und Lehrer
 Veranstaltungen
 Ausstellungen
 Publikationen
 Forschung
 Pressebereich
 Weitere Infos

Spendenkonto
Sparkasse Berlin
BLZ 100 500 00
Kto.-Nr. 0190 205 741

Ihre Spende fließt an den Förderverein Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der damit unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank!

Info:
Български
Česky
Dansk
Deutsch
English
Español
Eesti keel
Français
Italiano
Latviski
Lietuvių kalba
Nederlands
Polski
ПоـРусски
Slovenščina
Svenska
Türkçe
 
Aktuell

Veranstaltung: Polen unter zwei Diktaturen

Vor 75 Jahren schlossen Deutschland und die Sowjetunion einen Nichtangriffspakt. Das Bündnis zwischen Hitler und Stalin besiegelte das Schicksal Polens, das im September 1939 durch Truppen beider Staaten besetzt wurde. Fünf Jahre später erhob sich die polnische Nation im Warschauer Aufstand vergeblich gegen die damalige Nazi-Okkupation. Es dauerte weitere 45 Jahre, bis die darauffolgende kommunistische Diktatur 1989 abgeschüttelt werden konnte. Was bedeutet diese doppelte totalitäre Erfahrung für das Geschichtsbild in Europa? Experten aus Deutschland und Polen suchen aus Anlass der großen Jahrestage nach Antworten auf diese Frage.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Versprechen der Freiheit - die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und das Bundesministerium für Bildung und Forschung erinnerten am 29. August 2014 mit einem Podiumsgespräch an die Einrichtung einer Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Deutschen Demokratischen Republik im Mai 1974. Harald Asel, Moderator beim Inforadio des rbb, führte durch den Abend und fragte nach den Aufgaben und der Bedeutung der Ständigen Vertretung für Politik und Gesellschaft. Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka begrüßte die Gäste.
... mehr

 

11. Bildungsforum in Gedenkstätte

In den Schulen in Berlin und Brandenburg werden in Kürze neue Bildungsstandards für den politischen und historischen Unterricht eingeführt. Künftig sollen sie die Unterrichtspraxis bestimmen. Für die pädagogische Arbeit in Gedenkstätten stellt sich die Aufgabe, Anforderungen und Möglichkeiten dieser Bildungsstandards zu kennen, um ihre Position als außerschulische Lernorte zu stärken. Das 11. Forum für zeitgeschichtliche Bildung lädt deshalb dazu ein, über Bildungsstandards als Herausforderung für Schulen und Gedenkstätten zu diskutieren. Wie können sie zeitgemäß und kreativ umgesetzt werden? Was können Gedenkstätten in diesem Zusammenhang leisten? Was darf man von den Schulen erwarten? Alle Infos und das Programm finden Sie hier.

 
Schüler-Kunstpreis zum Mauerfall

Hinterm Horizont 125 Jahre Mauerfall: Udo Lindenberg und HINTERM HORIZONT starten bundesweiten Schülerwettbewerb

Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls startet das Berlin-Musical HINTERM HORIZONT den deutschlandweiten Schülerkunstpreis „Mauern einreißen!“. Unter der Schirmherrschaft von Udo Lindenberg werden Schüler aufgerufen, sich mit der Mauer in den Köpfen der Deutschen zu befassen und zu dieser Thematik ein Kunstwerk zu schaffen.
... mehr

 
News




 
Koordinierendes Zeitzeugenbüro

Zur Zeitzeugenbörse
Recherchieren Sie hier nach Zeitzeugen in Ihrem Bundesland.


Alles Geschichte?
Linksextremismus
in Deutschland heute

Linksextremismus in Deutschland heute

Bitte beachten Sie, dass die Besichtigung des ehemaligen Stasi-Gefängnisses bislang nur im Rahmen einer Führung möglich ist. Wir danken für Ihr Verständnis.